Kindersicherheitstraining

Prävention vor Gewalt und Missbrauch

Immer wieder werden Kinder Opfer von Gewalttätern.

Gewalt ist an der Tagesordnung, nicht nur in den Medien, sondern vielfach auch im täglichen Umfeld von Kindern. Hier erfahren Sie eine Orientierung, wie sie Kinder auf Gefahren aufmerksam machen können, ohne sie zu ängstigen. Denn die Statistik belegt: Sich wehren hilft. Doch dafür muss man wissen, wie man sich wehren kann!

Kindersicherheitstraining.jpg

Starke Kinder wehren sich. Prävention gegen Gewalt: Das Kindersicherheitstraining Taschenbuch

Mit diesem Buch lernen Kinder,
• dass sie das Recht haben, nein zu sagen und sich zu wehren,
• wie sie Gefahren erkennen und vermeiden,
• wie sie in Stress- und Notfallsituationen angemessen handeln können.

Schutz vor Gewalt fängt im täglichen Miteinander in Familie, Kindergarten und Schule an. Ursula Fassbender und Holger Schumacher zeigen, wie eine präventive Erziehung aussieht, die Kinder stark und selbstbewusst macht. Kernstück im Buch ist das von Holger Schumacher entwickelte Kindersicherheitstraining, an dem mittlerweile über 20.000 Kinder mit ihren Eltern teilgenommen haben.

 

Tatort Schulweg – wie können wir unsere Kinder schützen?

Angst steht nicht auf dem Stundenplan. Und doch gehört sie zum Schulalltag: Sie beginnt für viele Eltern schon in dem Moment, wenn ihr Kind das Haus verlässt. Und diese Angst wird schlimmer, sobald wieder ein so furchtbares Verbrechen geschieht wie in Zerbst (Sachsen-Anhalt). Die kleine Malin (6) war auf dem Heimweg vom Kinderhort verschleppt, missbraucht und erwürgt worden. Der Täter: Steve P. (19), geistig behindert – und ortsbekannt, weil er immer wieder kleine Mädchen belästigt hatte. Er wurde in eine Nervenklinik eingewiesen. Von dem Mann, der fünf Tage vorher in Dortmund (NRW) eine Achtjährige wenige Meter vor ihrer Haustür in ein Auto gezerrt und vergewaltigt hat, fehlt dagegen noch jede Spur. Zwei Verbrechen am helllichten Tag.

Zwei Verbrechen, nach denen sich Eltern fragen:

Was können wir tun, um unsere Kinder auf dem Schulweg zu schützen?

Wichtigste Regeln vom Experten:

  • Nicht von Fremden anprechen lassen! Man soll auch keinen fremden Mann helfen, der einem Schokolade anbietet, wenn man seine Einkaufstüte nach oben trägt
  • In einer Gruppe sind selbst kleinere Kinder geschützt. Eltern müssen darauf achten, dass ihr Kind nicht allein zur Schule geht. Das Beste ist, wenn Nachbarskinder gemeinsam laufen.
  • Handys oder Pager sind ebenso sinnvoll, mit Nachrichtenmelder für Dinge wie „Unterricht ausgefallen. Hol mich bitte ab“.
  • Dr. Christian Lüdke (42), Kinder- und Jugendpsychologe: „Kinder sollten Schlagwörter wie „Nein!“ oder „Lass mich in Ruhe!“ antrainiert haben und durchaus aggressiv reagieren – auch gegenüber Nachbarn oder Bekannten. Wenn es nicht ausdrücklich Absprachen gibt – denn 80 Prozent der Sittlichkeitsdelikte geschehen im nahen Bekanntenkreis.“
  • Selbstbewusst auftreten! Kinder, die mit straffen Schultern und erhobenem Kopf auf die Straße gehen, wirken stärker. Auf diese Weise werden Täter eingeschüchtert.
  • Weg von der Autotür! Hält ein Wagen an, sollten Jungen und Mädchen nie direkt neben die Tür treten. Lieber zurück an die Häuserwand. „Feuer!“ statt „Hilfe“! Wer belästigt wird, sollte nicht um Hilfe rufen. Viele Passanten gehen einfach vorbei. Dafür lieber „Feuer!“ schreien.
  • Schnell fliehen! Wer merkt, dass er verfolgt wird, sollte wegrennen. Am besten nach Hause, in ein Geschäft oder Restaurant.
  • Schlüssel ins Gesicht! Wenn das Kind attackiert wird, sollte es dem Angreifer einen Schlüsselbund ins Gesicht schleudern.
  • Zuschlagen!
  • Gibt der Angreifer trotzdem nicht auf, sollte ihm das Kind mit den Fingern in die Augen stechen, mit der Handkante gegen den Kehlkopf schlagen oder in die Genitalien treten.

 

selbstverteidigung-kinderSelbstverteidigung und Selbstbehauptung für Kinder Alterseinstufung: Lehrprogramm Format: DVD

Selbstverteidigungstechniken in der Anwendung – Gefahrensituationen erkennen und reagieren. 

  • Lösetechniken
  • Abwehrtechniken
  • Schlagtechniken und mehr

mit Übungsformen und Trainingshilfen!
Diese Lehr- und Übungs-DVD richtet sich gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und SV-Trainer mit Tipps und Anregungen für Trainingseinheiten und zum selbst trainieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s