Sicherheitstipps für Frauen und Mädchen

Trauen Sie Ihren eigenen Gefühlen noch früher und nehmen Sie Ihre Wahrnehmungen noch schneller ernst. Wenn Sie eine Gefahrensituation wahrnehmen oder befürchten, versuchen Sie der Situation aus dem Weg zu gehen. Machen Sie sich auch zukünftig mit Selbstverteidigungstechniken vertraut, wie z.B. Krav Maga,  ein modernes Selbstverteidigungssystem aus Israel. Dieses bevorzugt Schlag- und Tritttechniken nutzt, aber auch Grifftechniken, Hebel und Bodenkampf beinhaltet. Buchtipp hierzu:krav-manga

Krav Maga: Das Umfassende Handbuch Mit Über 230 Selbstverteidigungs- Und Kampftechniken – Taschenbuch

Weitere wichtige Tipps:

  • Beobachten Sie wenn möglich stets aufmerksam Ihre Umgebung. Wenn Sie beispielsweise auf einem Parkplatz oder anderem dunklen Ort sind und merken, dass Ihnen jemand folgt, dann beginnen Sie Lärm zu machen – z.B.sprechen Sie laut mit sich selbst, einer imaginären Person oder geben Sie vor, mit dem Handy zu telefonieren. Es gilt: Je lauter ein potentielle Opfer ist, desto eher wird der Angreifer erstarren und ablassen.
  • Erkunden Sie tagsüber die Umgebung. Wenn Sie einen neuen Arbeitsplatz haben oder auf eine neue Uni / Schule kommen, erkunden Sie am Tag den sichersten Weg von einem Ort zum anderen. Sicher bedeutet, sich auf gut ausgeleuchteten Wegen zu bewegen, belebte Orte zu bevorzugen und sich nahe an Notrufsäulen zu halten.
  • Angreifer halten Ausschau nach dem schwächsten Opfer. Wenn diese sehen, dass Sie besonders wachsam und zielstrebig laufen, werden sie Sie wahrscheinlich weniger angreifen, als wenn Sie gerade eine sms texten und nicht darauf achten, wo Sie hingehen oder gerade zu Ihrem Lieblingslied auf dem iPod oder Walkman abrocken.

• Nehmen Sie bei ungutem Gefühl lieber einen Umweg in Kauf: Ihr Instinkt kann Ihnen das Leben retten, achten Sie auf ihn. Er ist wie ein Radar und kann ernsthafte Probleme verhindern. Viele Frauen, die ihren Vergewaltiger vorher schon gesehen haben, berichten von einer leisen inneren Stimme, die ihnen gesagt hat, dass etwas nicht in Ordnung ist. Hören Sie auf diese Stimme und respektieren Sie sie. Wenn es die kleinsten Anzeichen von Gefahr bei einer Person oder in der Umgebung gibt, dann sollten diese nicht ignoriert werden.

• Nehmen Sie gegebenenfalls die nächste Bahn oder Bus

• Schließen Sie sich einer friedlichen Gruppe an, oder stellen sich in deren Nähe.

• Wenden Sie sich an Einsatzkräfte von Polizei, Stadt, Rettungsdiensten
• Im alkoholisierten Zustand sollten Sie nie alleine unterwegs sein! Alkohol benebelt – Dies führt oft zu Fehleinschätzungen und Leichtsinn. Wer sich alkoholisiert in der Öffentlichkeit bewegt, sollte Vorsichtsmaßnahmen im Vorfeld planen.

• In einer Frauengruppe sollte mindestens eine der Frauen klar handlungsfähig bleiben, um gefährliche Situationen zu erkennen und rechtzeitig Maßnahmen (Flucht, Hilfe organisieren) ergreifen zu können.

Bei Übergriffen:

Versuchen Sie wegzulaufen, wenn dies jedoch nicht möglich sein sollte-

  • und Sie kämpfen müssen, dann stellen die einfachsten Ziele eine Linie dar: Augen, Nase, Mund, Hals, Solarplexus, Brust, Magen, Leiste und Knie. Denken Sie daran, dass Sie das Recht haben, Ihren Angreifer zu verstümmeln. Er hatte sogar schlimmere Vorhaben und Sie haben das Recht, sich zu verteidigen. Haben Sie keine Angst, ihm etwas anzutun und werden Sie nicht nervös; er verdient es. Seien Sie so aggressiv wie nur möglich.
  • Benutzen Sie diverse Waffen, wie Elektroschocker, Pfefferspray, oder wenden Sie die Selbstverteidigung Krav Maga an!
    41t6riyy7klEmpfohlenes Sicherheitspaket für Frauen :
    Ideal als Erstausstattung für Schüler und Studenten, für Ihren persönlichen Schutz und zur Absicherung Ihres Appartements oder Zimmers im Studentenwohnheim, WG,etc.
  • Denken Sie auch daran zu improvisieren. Denn alles, was Sie bei sich haben, kann in irgendeiner Form als Waffe dienen. Wenn Sie beispielsweise High Heels tragen, dann stechen Sie ihm mit dem Absatz ins Auge oder an andere Stellen. Sogar Ihre Schlüssel können als Waffe dienen, wenn sie spitz genug sind.
  • Wenn der Täter ablässt, dann rennen Sie augenblicklich weg oder rufen um Hilfe und laufen zum nächsten belebten Platz und erzählen so vielen Menschen wie möglich, was Ihnen etwas passiert ist. Warten Sie nicht, bis er sich wieder aufrappelt. Denn sollte er nocheinmal zum Angriff starten, wird er nur noch wütender und kann schlimmere Dinge tun.
  • und ganz wichtig->Schreie „RUFEN SIE DIE POLIZEI. SOFORT!“.Schreien hat den doppelten Effekt, dass es den Angreifer abschrecken und die Aufmerksamkeit von anderen anziehen kann. Wenn Sie die Worte brüllen, werden die Menschen Ihnen eher zur Hilfe eilen.
  • Studien raten auch zu dieser effektiven Strategie: Zeige Sie auf einen einzelnen Zuschauer oder sprechen Sie andere Menschen konkret an, benennen Sie diese und sagen ihnen, welche Hilfe Sie erwarten.
  • Zum Beispiel:
  • „Sie mit dem roten T-Shirt, rufen Sie die Polizei!
  • „Ja, der Herr in dem weißen Pullover, ich benötige ihre Hilfe! Dieser Mann greift mich an…“.
  • Einige Studien zeigen auch, dass es effektiver sein kann „Feuer!“ zu rufen, anstatt „Hilfe!“ oder „Rufen sie die Polizei!“, wenn man die Aufmerksamkeit der Umstehenden bekommen will.
  • Es ist auch hilfreich, nach Ablassen des Täters, ein kleines Zeichen oder ein Schmuckstück oder Tuch zu hinterlassen, das dir gehört, damit er später identifiziert werden kann. Noch besser ist es, so viele Kratzspuren, Bisse, blaue Flecken oder (so ekelhaft es ist) Spucke zu hinterlassen.
  • Beachte, dass Angreifer es meist auf leichte Beute abgesehen haben, kooperiere also nicht! Wenn es zu einem sexuellen Übergriff kommt, dann schreie Dinge, die es allen klarmachen, dass die Intentionen des Angreifers unerwünscht sind.
  • Als Kind Opfer von sexuellem Missbrauch gewesen zu sein verdoppelt die Wahrscheinlichkeit als Erwachsener Opfer eines Sexualverbrechens zu werden, da das Level an PTBS erhöht ist und wegen der traumatischen psychologischen Grenzen (Parillo et. al., 2003), (Sarkar, N.; Sarkar, R., 2005).
  • Unterschätze deine Fähigkeiten nicht. Der menschliche Körper verfügt über immense Kräfte und er setzt sie in Situationen wie diesen frei. Wenn das Adrenalin einmal freigesetzt wird und solange du nicht durch die Angst gelähmt bist, wirst du erstaunt sein, was du leisten kannst.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s